DrSmile logo

Zähne - Aufbau, Funktion und Zahnfehlstellungen

Ein schönes Gebiss lässt einen sofort attraktiver erscheinen. Doch welche Aufgaben übernehmen die einzelnen Zähne und wie sind sie aufgebaut? Welche Zahnfehlstellungen gibt es - kann man diese vielleicht sogar beheben? All diese Fragen haben wir für Dich beantwortet.

Aufbau Deiner Zähne

Das menschliche Gebiss besteht aus insgesamt 32 Zähnen: acht Schneidezähnen, vier Eckzähnen, acht vordere kleine Backenzähne (Prämolaren) und zwölf hintere große Backenzähne (Molaren).

Jeder dieser Zähne ist gleich aufgebaut. Oben befindet sich die Zahnkrone, darunter ist der kurze Zahnhals und schließlich die Zahnwurzel. Die Backenzähne (Prämolaren und Molaren) besitzen im Gegensatz zu den Schneide- und Eckzähnen mehr als nur eine Wurzel.

Funktion Deiner Zähne

Die Schneidezähne befinden sich im vorderen Kieferbereich. Sie sind sehr scharf, weshalb sie zum Abbeißen der Nahrung dienen.

Neben ihnen befindet sich jeweils ein Eckzahn mit zwei kurzen Schneideseiten. Diese sind besonders stabil und eignen sich somit für das Halten und Abbeißen der Nahrung.

Anschließend folgen auf beiden Seiten je zwei kleine Backenzähne (Prämolaren). Sie besitzen zwei bis drei Höcker, wodurch die Nahrung besser festgehalten und zerkaut werden kann.

Neben ihnen befinden sich die großen Backenzähne (Molaren), welche die Nahrung anschließend ganz fein zerkleinert.

Am Ende befinden sich die Weisheitszähne.

Aufbau und Funktion der Milchzähne

Der Zeitpunkt des Durchbruchs des ersten Milchzahnes ist sehr variabel. In der Regel erreichen Kinder im Alter von drei Jahren die volle Verzahnung. Die Milchzähne haben eine wichtige Platzhalterfunktion für die später bleibenden Zähne, welche viel größer und breiter sind.

Ein Milchgebiss besteht aus nur 20 Zähnen: 8 Milchschneidezähnen, 4 Milcheckzähnen und 8 Milchbackenzähnen.

Zahnfehlstellungen 

Bei einer Zahnfehlstellung befindet sich der Zahn außerhalb der idealen Zahnbogenform des Oberkiefers oder Unterkiefers.

Zahnstellungen beeinflussen nicht nur die Ästhetik, sondern ziehen auch medizinische Folgen mit sich.

Lückenstand

Durch fehlende oder zu kleine Zähne, aber auch durch einen zu breiten Kiefer, entsteht zusätzlicher Raum zwischen zwei oder mehreren Zähnen.

Besonders typisch sind Zahnlücken im Frontbereich zwischen den mittleren Schneidezähnen.

Durch einen Lückenstand können sich zwischen Zahn und Zahnfleisch Lebensmittel festsetzen. Dadurch sensibilisiert sich das Zahnfleisch und ist gereizt. 


Engstand

Ein zu schmaler Kiefer oder enge Zahnbögen bietet den Zähnen nicht genügend Platz, sodass sie verkanten, sich drehen oder nach vorne oder hinten gedrängt werden.

Bei Engständen ist die Zahnreinigung erschwert, wodurch sich schneller Plaque, Zahnstein und schädliche Bakterien bilden können. Folglich treten Karies und Zahnfleischentzündungen häufiger auf.

Offener Biss

Wenn sich die oberen und unteren Zähne beim Schließen des Mundes nicht berühren, sondern zwischen ihnen ein geringer oder deutlicher Abstand besteht, spricht man von einem offenen Biss. Dadurch wird das Beißen oder Kauen einiger Lebensmittel erschwert.

Überbiss

Befinden sich die oberen Frontzähne über den unteren Frontzähnen handelt es sich um ein Überbiss.

Dabei werden die unteren Zähne stark abgenutzt und durch die Fehlstellung entsteht Schmerz im Kiefer.

Unterbiss/ Kopfbiss

Befinden sich die unteren Frontzähne vor den oberen Zähnen, spricht man von einem Unterbiss.

Da der Unterkiefer zu weit vorsteht wird das Kauen und Sprechen erschwert. Zusätzlich können sich die Zähne schneller abnutzen.

Kreuzbiss

Bei einem Kreuzbiss liegen die Zähne nicht passend aufeinander, sondern stehen zu weit nach außen oder innen.

Dadurch nutzen sich die Zähne ab und das Zahnfleisch kann sich zurückziehen.

Tiefbiss

Bei einem Tiefbiss reichen Schneidezähne im Oberkiefer so weit nach unten, dass sie die unteren Schneidezähne bedecken.

Häufig sind Zahnfleischentzündungen Folgen des Tiefbisses. Zusätzlich treten Schmerzen in der Kiefermuskulatur, sowie Kau- und Atemprobleme auf.

Um Zahnfehlstellungen zu korrigieren gibt es einige Möglichkeiten.

Die DrSmile Zahnschienen - Über uns

Wir bieten Dir eine geeignete Alternative zu festen oder losen Zahnspangen. Unsere durchsichtige Zahnschienen sind hervorragend für Erwachsene geeignet, denn sie kann problemlos und unauffällig im Berufs- sowie Privatleben getragen werden. Die Zahnkorrektur dauert dabei - je nach Ausgangssituation - nur wenige Monate.

Bei DrSmile gibt es keine versteckten Kosten. Das heißt, dass die Kosten der Zahnschiene von Anfang an klar kommuniziert und fixiert werden. Die Kosten für die Aligner richten sich nach der Komplexität der Zahnkorrektur. Dabei wird zwischen leichten, mittleren und komplexen Zahnfehlstellungen unterschieden. Unsichtbare Zahnschienen für leichte Fehlstellungen gibt es ab 33 € im Monat. Die Nachbehandlung übernehmen wir. 

Überzeuge Dich selbst von Deinem perfekten Lächeln. 

Kund*innen Feedback
4.7 / 5
Feedback ansehen
certificate
small-inverse-colorful-e7rghx
Unsere Zahnschienenarrow
Kontaktarrow
Folge uns
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon
  • social icon

©2021 DrSmile